Mittwoch, 4. Januar 2017

#Rezension - Assassination Classroom, Band 1

@CarlsenManga



Autor: Yusei Matsui

Preis:  ebook 4,99 / Taschenbuch 5,95

Seitenanzahl:  192 Seiten

Altersempfehlung: ab 12

Verlag [CarlsenManga]

Teil einer Reihe







Inhalt:



„Wir sind Killer... unser Ziel ist unser Lehrer“

Wie sollte man es anders ausdrücken, wenn plötzlich ein gelbes Tentakelmonster vor einem steht und preisgibt das es in einem Jahr die Erde in die Luft jagen will.

Ein Jahr hat die Klasse 9-E Zeit ihren neuen Lehrer zu töten. Ein Monster das übermächtig scheint und etwas durchgeknallt?! ich lache jetzt nicht...nein XD






[Cover]


Das Cover ist zwar schlicht, aber dadurch auch wieder besonders. Da sich das Schema durch die weiteren Bände fortführt.

Das Cover, sowie der Klappentext verraten nicht wirklich viel über den Inhalt.



[Zeichenstil]



Der Zeichenstil gefällt mir sehr gut. Nicht zu viel Tamtam aber genau auf den Punkt. Jeder Charakter ist ganz individuell gestaltet und ich finde der Mangaka hat sich wirklich Gedanken um seine „Schützlinge“ gemacht. Wirklich klasse *-*



[Meinung]



Klappentext und Cover verraten nicht wirklich viel. Ich habe zuvor den Anime gesehen und hatte dadurch eine Vorstellung und ich wurde mit meinen Erwartungen nicht enttäuscht.



Schon der erste Satz „Wir sind Killer...“ lässt einen schaudern. Aber dieser Manga ist keineswegs ein Krimi oder der Gleichen. Ein Mix aus Humor und Ernsthaftigkeit des Lebens.

Und dann dieser „minimale“ Sarkasmus weglach



Die Erde steht vor dem Ende. Und nur die 9-E (die so genannten Versagerklasse, kann sie retten)

Ein Alien, das Lehrer sein möchte und die Aussicht auf 10 Milliarden Yen.

Ich mochte das Tentakelmonster gleich von Anbeginn. Er ist abgedreht, unnormal und ein wirklich guter Lehrer <.< wenn man mal die Methoden außer Acht lässt.



Unterstützt werden sie von einem Angestellten des Verteidigungsministeriums, welcher ihr Sport (oder auch „Allerlei wissenswertes über Mord, Selbstverteidigung und natürlich Sport“...) Lehrer wird.



Ich finde das dieser Manga mit seinem Humor, dennoch auch eine ernste Seite hat, welche man am Anfang nicht gleich für voll nimmt. Aber die Versagerklasse zu sein, ist nicht die beste Voraussetzung an dieser Eliteschule.



Im ersten Teil der Reihe werden schon die ersten Charaktere näher an den Leser gebracht. Es zeigt sich das jeder doch ganz spezielle Stärken aber auch Schwächen hat.



Neben den so genannten Anschlägen, und den humorvollen Einlagen, wird wie schon gesagt auch die dunkle Seite des Schulalltags beleuchtet.



Ich finde diesen Manga wirklich toll.



Fazit:



Wer seine Bauchmuskeln trainieren möchte ist hier genau richtig :D


5 Federspangen 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen