Donnerstag, 26. Januar 2017

#Rezension – One Piece Band 1 – Das Abenteuer beginnt – Eiichiro Oda

©CarlsenManga




Autor: Eiichiro Oda

Preis: ebook 4,99€ / Taschenbuch 5,95

Seitenanzahl: 208

Verlag: CarlsenManga

Altersempfehlung: ab 14

Teil einer Reihe / läuft noch








Ihr wollt meinen Schatz? Denn könnt ihr haben! Sucht ihn doch! Irgendwo habe ich den größten Schatz der Welt versteckt..

Als Gold D. Roger kurz vor seiner Hinrichtung offenbarte, das es irgendwo auf der Welt einen sagenhaften Schatz gibt, löste dies das Zeitalter der Piraten aus. Und es besteht noch bis heute.

Worum geht es?
Ruffy will unbedingt ein Pirat werden, doch sein Freund der rote Shanks zieht ihn nur damit auf, das er noch viel zu jung dafür sei.
Somit überschlagen sich die Ereignisse und es passieren 2 Dinge die so nicht geplant waren. 
 Eines davon schweißt die beiden noch näher zusammen, das andere bringt Ruffy nicht wirklich näher an sein Ziel, Pirat zu werden.
Aber Ruffy wäre nicht Ruffy wenn ihn das abhalten würde seinen Traum zu verwirklichen.
Jahre später fasst er den Entschluss, er will der König der Piraten werden.
Jedoch braucht man dafür ersteinmal eine Crew ;)
Deswegen begibt er sich auf die Suche.
Als bald trifft er auf Corby, welcher auch einen Traum hat, doch ihm fehlt der Mut. Und er hat ein wirklich "dickes" Problem, welches es zunächst einmal zu bewältigen gilt...
Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten um nicht allzuweit vor zu greifen :D
Meinung:
Ich finde den Manga wirklich gelungen. Ich muss zugeben das ich anfänglich wirklich überlegt habe ob ich diesen Manga wirklich lesen will. Ich dachte es geht nur um Piraten und Schiffe XD
Naja ok, das tut es nebenbei auch ^^
Das Charakterdesign besticht durch die Individualität der Charaktere. Im Aussehen und in den Charakterzügen.
Was ich auch klasse finde ist das Ruffy vielleicht nicht die hellste Leuchte ist, aber genau weiß worauf es ankommt. Auch wenn er manchmal echt verpeilt wirkt. Die bisherigen Charas, ergänzen sich super. 
Was mir auch mit am besten gefällt ist das Ruffy und Co mir, durch ihre Art auch in ernsten Situationen den einen oder anderen Lacher entlockt haben.
Das sich selbst auf die Schippe nehmen und nicht zu verbissen sein. 
Und dennoch fand ich die Szene zwischen Shanks und Ruffy am Anfang sehr emotional. Also das kann Eiichiro definitiv auch :)

Fazit:

Ein wirklich gelungener Auftakt, der mich gefesselt hat. Ich werde den Piraten definitiv weiter folgen :)
Und der Manga ist auch für Landratten <3 geeignet ^^



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen