Donnerstag, 9. März 2017

#Rezension - The Heroic Legend of Arslan 1 - Hiromu Arakawa - Carlsen Manga



Autor: Hirumu Arakawa

Preis: Taschenbuch 6,99 €

Seiten: 200

Verlag: Carlsen Manga
(vielen Dank für das Reziexemplar)  

Altersempfehlung: ab 14

Band 1 einer Reihe







Worum geht es?

Der junge Prinz Arslan, noch leicht naiv, wird zwar im Schwertkampf unterrichtet, doch scheint er nicht ernsthaft bei der Sache. Dennoch möchte er seine Familie nicht enttäuschen, denn auch er möchte irgendwann einmal ein würdiger König sein.
3 Jahre später muss er sein Können jedoch unterbeweis stellen, als er das erste Mal auf das Schlacht Feld ziehen muss.

Lügen, Verrat und Intrigen bilden ein gefährliches Netz, welches sich und sein Reich in Gefahr bringt.

Meinung: 

Der Klappentext hat mich etwas verwirrt, da er meiner Meinung nach, sehr vorgreift.
Im ersten Band sehen wir´, wie Arslan in jungen Jahren, sein Leben im Schloss verbringt.
Langweilig war dieser Part keinesfalls, denn es kommt zu einem spannenden und prägenden Ereignis.
Danach sind wir gleich 3 Jahre weiter.
Arslan muss auf das Schlachtfeld.
Krieg ist grausam und es ist kein Spiel. Jede Seite erleidet Opfer.
Es wird blutig und grausam, aber das ist im Krieg nun einmal so. Und es ist keiner, welcher in der heutigen Zeit spielt. Das heißt, es wird mit Schwert und Lanze gekämpft. Und wie es im Kampf nun einmal so ist, auch mit unfairen Mitteln.
Ich für meinen Teil bin kein Fan von Schlachten, weswegen mich die Bilder etwas schockiert haben.
An sich ist die Geschichte sicher toll. Die Charaktere haben eine gewisse Tiefe. Besonders Arslan sticht durch sein "mädchenhaftes" und gleichzeitig schüchtern wirkendes Äußeres stark hervor. Und dennoch ist er sehr wandlungsfähig. Das hat mir sehr gut gefallen.
Die Gestaltung der Charaktere ist super gelungen. Jeder für sich zeichnet sich durch sein Aussehen und seine Charaktereigenschaften aus.
Ich würde es trotzdem gerne weiterlesen, allein um zu wissen, wie es mit Arslan weiter geht.

Fazit:

An sich, ein wirklich gelungener Auftakt. Wer nicht gerade zartbesaitet ist (wie ich (:3), und gerne Manga´s liest, welche in früheren Zeiten spielen, der ist hier genau richtig.
An Spannung und Dramatik fehlt es hier definitiv nicht.
Für mich sind es nur 4 Federspangen, weil mich das Gemetzel abgeschreckt hat. Ansonsten konnte mich Arslan überzeugen!

4 Federspangen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen