Samstag, 25. März 2017

#Rezension - Highschool of the dead 3 - Daisuke Sato - Carlsen Manga



Autor: Daisuke Sato, Shouji Sato

Preis: Taschenbuch 6,95 €

Seiten: 180

Verlag: Carlsen Manga

Altersempfehlung: ab 16

Band 3 von 7 (dannach abgebrochen)







Klappentext:
 
"Wie hätten wir ahnen können, dass bereits auf der ganzen Welt die Hölle losgebrochen war...."

Meinung:

Es ist erschreckend wie schnell sich der Virus ausgebreitet hat. Selbst die USA ist schon betroffen. Genauso wie der Rest der Welt.

Auch wenn die kleine Gruppe eine kurze Verschnaufpause bekommt. Um so drastischer werden sie zurück in die Realität geworfen.

Doch sie sind nicht allein. Eine Gruppe organisiert sich. Um gemeinsam zu flüchten.
Doch gegen Erwachsene zu bestehen und ernstgenommen zu werden ist schwer.
Und dann ist noch das kleine Mädchen das sie gerettet haben. Verantwortung ist wichtiger denn je. Genauso wie der Zusammenhalt der Freunde.
Das alles ergibt eine schöne Mischung.
Wieder einmal zeigt sich, wie so eine Katastrophe die Menschen verändern kann. Zum Guten oder auch zum Schlechten.
Hier zeigt sich wer nur für sich kämpft, wer andere missbraucht um selbst seine Machtgier zu befriedigen.
Kann man es allen Recht machen, kann man sich Rücksicht erlauben. Oder das Wohl eines Einzelnen über das Anderer stellen?
Ich finde es wirklich gut, wie das Verhalten der Menschen in Stresssituationen, in allen möglichen Facetten gezeigt wird.
Viel hat vielleicht mit Glück zu tun. Aber ist blindes Vertrauen in der Zeit einer Katastrophe der einzige Weg?

Fazit:

Wieder einmal ein spannender Teil, auch wenn man in die tiefen der menschlichen Abgründe blicken kann.

Dieser Manga ist nicht nur für Männer. Auch wenn mich dieser weibliche Körperbau immer wieder aufregt. Man muss einfach darüber hinweg sehen, dann ist es eine wirklich spannende Geschichte.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen