Dienstag, 28. März 2017

#Rezension - The Royal Doll Orchestra 2 - Kaori Yuki - Carlsen Manga



Autor: Kaori Yuki

Preis: ebook 4,99 € / Taschenbuch 5,95 €


Seiten: 192


Verlag: CarlsenManga


Altersempfehlung: ab 14


Band 2 von 5









Worum geht es?

In einer Welt, die von einem furchtbaren Virus heimgesucht wird, reist das Königliche Orchester durch das Königreich, um mit ihrer Musik den Menschen beizustehen. Denn der Galatea-Virus verwandelt einen Menschen unwiderruflich in einen Guignol, eine hungrige Puppe, die auf Fleisch aus ist. Nur die Musik von Rutil Chanteur und seines Orchesters scheint die Guignol stoppen zu können... (Carlsen)


Cover:

Wir sehen Eles auf diesem Koffer. Sie wirkt sehr jungenhaft und kindlich und dennoch ist da dieser Aspekt, welcher sie doch als Mädchen entarnt. Ein wundervolles Cover


Meinung:

Wir erhalten erste Einblicke in Rutils Vergangenheit und wie sie sich in die Gegenwart einschleicht.
Was ist geschehen? Wie konnte aus Freunden, Feinde werden.

Es kommt zu einem Wiedersehen, zwischen den Kindern von einst. Doch jeder hat sich verändert.
Eles werden derweil Geschichten aus alten Zeiten erzählt. Soll sie ihnen glauben oder nicht.
Lügen, Intrigen und Verrat.

Die Königin ist kalt wie Eis, das genaue Gegenteil von vorher.
Was passierte in ihrer Kindheit und wieviel ist an den Gerüchten dran?

Desweiteren werden wir in ein Kloster mitgenommen. Ein Todesfall und alle scheinen etwas zu verbergen.

Es ist und bleibt spannend. Immer tiefer dringen wir in die Welt der Guignols ein. Geraten in einen Strudel aus Lügen und Verrat. Wie viel Wahrheit ist in den Aussagen enthalten. Man wird immer mehr gefesselt. Ich will soviel mehr wissen. Alle Geheimnisse ergründen. Wo kommt die Krankheit her. Und was ist das Geheimnis von Rutil?


Fazit:

Eine wirklich tolle Fortsetzung, die durch ihre düstere Austrahlung so fesselnd und bezaubernd zugleich ist







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen