Sonntag, 16. April 2017

#Rezension - Alice in Murderland 4 - Kaori Yuki - Carlsen Manga



Autor:Kaori Yuki

Preis: Taschenbuch 7,95 €

Seiten: 178

Verlag: CarlsenManga

Altersempfehlung: ab 14

Band 4 (läuft noch)












Worum geht es?

Der Kampf gegen Maré steht noch aus.  Und der Nebel der Erinnerung löst sich. Gibt Erinnerungsfetzen frei. Was ist damals geschehen? Und in wie weit trügt die Erinnerung daran. Wer ist Freund und wer ist Feind?

Cover:

Auch wenn ich den neuen Look ja feiere, diesmal kann das Cover nicht ganz punkten. Es liegt weniger an der Zeichnung, als an diesem giftgrün :D ahh ich mag die Farbe nicht XD


Meinung:


Der weiße Hase scheint nicht der zu sein, für den er sich ausgibt.
Derweil wollen Mare und Stella den längst überfälligen Kampf austragen.
Wieder erhalten wir Einblicke in die Psyche. Maré´s, so rein er sich gibt, so verdorben ist er.

Aber ich finde es eigentlich traurig, so sind bisher alle Opfer von seelischer Misshandlung geworden und so zu den Monstern von heute.

Desweiteren spitzt sich die Situation zu. So wird klar, das irgendwas in der Vergangenheit von Zeno und Stella verloren ging.
Die Wahrheit kennt wahrscheinlich nur einer. Aber wann ist er bereit das Geheimnis zu lüften?

Die Mutter zeigt langsam ihr wahres Gesicht. Bildschön und abgrundtief böse.
Was ich mich hier frage ist, ob alles nur Schein ist.
Ich meine, wenn man unsterblich ist, warum das ganze aufgeben?
Vielleicht steckt ja mehr dahinter. Ich bin jedenfalls sehr gespannt darauf *-*
 Es wird immer spannender und das Netz zieht sich immer weiter zusammen.


Fazit:




Ich kann es kaum erwarten den nächsten Teil im Mai endlich in den Händen zu halten.
Es geht nicht mehr nur darum, das Erbe anzutreten. Sondern um so viel mehr. Ein Netz aus Lügen und Intrigen, so wie gut gehütete Geheimnisse.
An Spannung kaum zu übertreffen.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen