Freitag, 21. April 2017

#Rezension - Maid Sama 1- Hiro Fujiwara - Carlsen Manga



Autor:Hiro Fujiwara

Preis: Taschenbuch 5,95 € ebook 4,99 €


Seiten: 192


Verlag: CarlsenManga


Altersempfehlung: ab 14


Band 1 / 18





 


Klappentext:

Misaki hasst Männer! Als Schulsprecherin schreckt sie deshalb auch nicht davor zurück, ihre Mitschüler in die Schranken zu weisen und ihnen Manieren beizubringen.
Doch nach dem Unterricht schlüpft sie in eine andere Rolle: In einem Maid-Café muss sie Männer in einer Dienstmädchenuniform bedienen und hoffen, dass keiner ihrer Mitschüler von ihrem etwas devoten Nebenjob erfährt...
Inklusive einem rührenden Kurzmanga und exklusiven Bonusseiten! (CarlsenManga)

Cover:

Da der Manga unter Best id DAISUKE lief, ist der blaue Streifen oben am Rand. Er passt aber super zum Logo und stört daher nicht :)
Das Cover lies nicht viel auf den Manga schliessen, ausser das es um Maids gehen würde.
Der Gesamteindruck war gut :)

Meinung:


Das Cover und die Zeichnungen im Inneren unterscheiden sich teilweise.
Es kommen viele Rasterfolien zum Einsatz. Und der Zeichenstil ist sehr traditionell. Hat aber teilweise massive Schwankungen in der Qualität.


Handlung - Nummer 1 an der Schule. Von den Mädchen verehrt und von den Jungs gefürchtet. Und sie hat ein Geheimnis. Sie Jobt als Maid.
Doch niemand darf davon erfahren. Und schon garnicht die Jungs von der Schule.


Stark und intelligent, tritt Misa auf.
Ich fand die Idee mit dem Maid Café total cool. Maid Café s gibt es ja in Japan wie Sand am Meer. Und das ganze mit dem Schulleben zu verbinden, ohne irgendwelche Hintergedanken gefiel mir sehr.

Takumi als Charakter ist natürlich auch Bombe :D
Ich musste mehr als nur einmal, laut loslachen, Bei diesen total niedlichen und urkomischen Szenen.
Er wirkt zwar oft desinteressiert, aber ist es meist garnicht. Vorallem nicht wenn es um Misa geht.

Misa hat nicht den besten Ruf unter den Jungs an der Schule. Aber durch Takumi beginnt sie sich langsam zu öffnen.
Was sie langsam auch in Ihrem Umfeld beliebter macht.
Wir finden also eine Charakterentwicklung.
Das gefiel mir sehr gut. :)

An sich ist die Handlung zwar zwischen Schule und Arbeit gependelt, aber dennoch hatte ich viel Spaß beim Lesen.
An den Zeichenstil konnte ich mich dann doch recht schnell gewöhnen (bzw. hinwegsehen),bei so einer charmanten Story

Fazit:

 Ein toller Reihenstart für alle Liebhaber von School-Romance Reihen.
Zwar gibt es schon Schwankungen im Zeichenstil, aber das konnte ich vergeben, denn die Story fand ich genial.
Evtl bessert sich das Ganze ja auch. Denn bei großen Bildern kam mir das nicht ganz so schlimm vor.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen