Freitag, 21. April 2017

#Rezension - Maid Sama 3 - Hiro Fujiwara - CarlsenManga




Autor: Hiro Fujiwara

Preis:  ebook 4,99 / Taschenbuch 5,95

Seitenanzahl:  192 Seiten

Altersempfehlung: ab 14

Verlag CarlsenManga

Teil 3 / 12






Klappentext:

Misaki hasst Männer! Als Schulsprecherin schreckt sie deshalb auch nicht davor zurück, ihre Mitschüler in die Schranken zu weisen. Doch nach dem Unterricht schlüpft sie in eine andere Rolle: In einem Maid-Café muss sie Männer in einer Dienstmädchenuniform bedienen und hoffen, dass keiner ihrer Mitschüler von ihrem devoten Nebenjob erfährt... (CarlsenManga)

Cover:

Zu sehen sind ein paar Mädels aus dem Maid Cafe und Misa. Misa als Mann finde ich wirklich göttlich *.*

Meinung


Nicht nur für sich selbst einzustehen, Sondern auch für andere. Das ist eine schöne Anekdote.
Das "Idioten Trio" ist mir mittlerweile auch richtig ans Herz gewachsen. Sie sind so herrlich (entschuldigung -.- dämlich :D)

Wir sehen wieder das sich Ayasawa weiterentwickelt. Sich auch mal einzugestehen etwas nicht zu können ist nicht einfach. Aber man sollte sich bei dem Versuch auch nicht kaputt machen.

Da Maid Sama sehr realitätsnah ist, kann man sich um so besser ist Misa hinein versetzten. Man kann sich auch einiges für sich selbst mitnehmen.

Aoi ist zuckersüß. Ein Charakter von dem ich gerne mehr erfahren mag.
Wie sie Yukimura aber immer wieder in so (für mich lustige) Situationen bringen, ist schon irgendwie gemein. Aber auch er gehört mittlerweile dazu und ich möchte ihn nicht mehr missen.

Und ein neuer Charakter taucht auf.
Ich bin gespannt, denn da scheint etwas Großes auf uns zuzukommen.
Der Zeichenstil bleibt mittlerweile recht stabil. Oder ich habe mich einfach dran gewöhnt.

Fazit:



Ich liebe Maid sama <3 Ich liebe jeden Charakter und einfach das ganze Drumherum.








 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen