Sonntag, 9. April 2017

#Rezension - Royal 1 und 2 - Valentina Fast - Carlsen



Autor: Valentina Fast

Preis: Taschenbuch 9,99 €

Seiten: 448

Verlag: Carlsen

Altersempfehlung: ab 14

Teil 1 und 2 / 6








Worum geht es?

Der letzte Rückzugsort der Menschen ist eine Glaskuppel.
Viterra wird das Reich genannt, welches durch eine Monarchie geführt wird.
Da der es Ritual ist, das der Prinz seine zukünftige Prinzessin in einem Wettbewerb auswählt und dies kurz bevor steht ist das Reich in heller Aufregung.
Oder besser alle heiratsfähigen Mädchen des Landes. Bis auf eine. Tatyana.

Doch um sich ihre Freiheit zu verdienen nimmt sie an dem Vorentscheid teil, mit dem Vorhaben gleich durch zufallen und somit endlich von ihrer Tante los zukommen.
Doch dann kommt alles anders. Und sie findet sich in einem Wettbewerb wieder, bei dem sie nie zugegen sein wollte. Und keiner weiß wer ist der Prinz.


Cover

Ein wundervolles Cover. Lavendelfarben.  Ein Mädchen in einem wunderschönen Kleid. Und umspielt von einer Glaskugel, welche an die Kuppel erinnert. Ein tolles Zusammenspiel.


Meinung:

Ok. Ich gebe  zu, das ich mit nicht sehr hohen Erwartungen an das Buch herran gegangen bin.
Ich habe schon 2 Titel gelesen, welche einen ähnlichen Themenbereich hatten.
Was ich hier jedoch toll fand war, das niemand weiß, wer der Prinz ist.
4 Junge Männer, alle mit ihren Vorzügen. Jeder könnte es sein.


Schreibstil

Der Schreibstil ist flüssig und die Seiten flogen nur so dahin. Die Gedankengänge und Gespräche waren recht erfrischend.


Handlung

Royal ist nicht die erste Geschichte dieser Art die ich lese.
Deswegen bin ich mit nicht all zu hoher Erwartung heran gegangen. Ich dachte, was kann mir diese Geschichte bieten, was die anderen nicht hatten.
Kann sie mir etwas neues erzählen?!

Mal abgesehen vom Anfang, der mir schon etwas bekannt vor kam. Irgendjemand will ja immer nur das Beste für dich, ob du nun willst oder nicht :D, kam ich recht schnell in die Geschichte hinein. Und dann gings los. Das Vorauswahlverfahren. Ich habe so mit Tatyana gehofft, nur um dann mit ihr enttäuscht zu werden.
Jap aber sonst wäre die Geschichte da auch schon zu Ende gewesen ;)


Nach den ersten Paar Seiten fliegt die Geschichte nur so dahin, und man will nur noch wissen wer der Prinz ist. Wer ist ehrlich und wer nicht?

Ich als sehr ungeduldiger Mensch wurde richtig auf die Folter gespannt.

Tatyanas Einstellung gegenüber der Verantwortung und des Prinzessindaseins hat mir sehr gut gefallen.
Ihr ist durchaus bewusst, das nicht alles Gold ist das glänzt.


Einzig und allein, das ewige hin und her von Philipp hat mich genervt. Am liebsten wäre ich in das Buch gekrabbelt und hätte ihn mal so richtig geschüttelt.
Ja ich weiß nicht was seine Beweggründe sind, aber das werde ich noch herrausfinden. Und wehe dir, die Grüne sind nicht gut!
Dann komm ich wirklich ins Buch ^^

Fazit:

Altes Thema, neues Gewand. Mich konnte Valentina begeistern und für ein paar Stunden entführen. Ich bin sehr gespannt wie sich das alles weiter entwickelt. Denn es scheinen noch so einige Fragen offen zu sein. Mal ganz abgesehen vom offenen ENDE *lach* 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen