Montag, 22. Mai 2017

#Rezension - Vampire Knight 1 - Matsuri Hino - Carlsen Manga



Autor: Matsuri Hino

Preis: Taschenbuch 5,95 € ebook 4,99 €


Seiten: 192


Verlag: CarlsenManga


Altersempfehlung: ab 12


Band 1/19








 Klappentext:

Die "Cross Academy" wurde gegründet, um zu beweisen, dass Menschen und Vampire in friedlicher Koexistenz leben können. Tagsüber gehen "normale" Schüler in die "Day Class" und nach Sonnenuntergang besuchen die "Eliteschüler" die "Night Class". Beim Klassenwechsel treffen die Schüler allabendlich aufeinander - ein ganz schön heikler Moment, denn die Schülerinnen der Day Class schwärmen für die heißen Jungs der Night Class, ohne von deren dunklem Geheimnis zu wissen. Oder ist es gerade der Hauch des Mysteriösen, der die Jungs so attraktiv scheinen lässt...?(c)Carlsen  Manga

Cover:

Yuki im zentralen Mittelpunkt und dennoch zwischen Zero uns Kaname. Ein tolles Cover für den Start. Vorallem weil Kaname im Schatten steht und Zero vor einem hellem Hintergrund.

Meinung:




"Was ist "Blütenweiss"?
Was ist Schnee?

Etwas... Was nicht rot ist...

Was ist "rot"...?

Ein Mädchen, in tosendem Schnee, und ein Vampir...
Das ist der düstere Anfang von allem...." (Zitat aus dem Manga)

Eine Schule 2 Klassen. Die Tag und die Nachtklasse.
Yuki und Zero gehören zur Dayclass und sind die so genannten Guardians. Sie allein und der Schulleiter wissen um das Geheimnis.

Charaktere :
Yuki: wirkt noch leicht naiv und verunsichert. Steht jedoch zu ihrer Aufgabe
Zero: flippt leicht aus aber ansonsten sehr sympathisch
Kaname: ist für mich bisher schwer durchschaubar
Schulleiter: Es muss immer einen Verrückten geben :3 sehr sympathisch mit einem Hang zum Theatralischem


Die Thematik der Vampire ist nicht wirklich neu. Aber allein das Cover hat mich überzeugt den ersten Teil zu lesen.

Was mir gleich als erstes auffiel war, das alle Schüler der Nachtklasse als wunderschöne Charaktere dargestellt werden.
Wobei ich die Mädels aus der Dayclass jetzt auch nicht schlechter dargestellt fand.

Man kann schnell denken, das es in diesem Manga nur um Vampire geht, welche von den Mädchen abgeschmachtet werden und das wars. Dem ist jedoch nicht so.
Nach dem düsteren Intro kommt man zwar schnell in eine strahlende Story aber genau so schnell bemerkt man das etwas im Verborgenen ruht.

So sind die Vampire sehr darum bemüht sich an die Regeln der Schule zu halten. Kein Blut von Schülern! Aber das fällt Ihnen nicht leicht.
Auch Zero und Yuki sind nicht so einfach gestrickt wie man anfangs vielleicht vermutet.
Zero hat ein Geheimnis, das nur er und der Direktor zu kennen scheinen.

Mit Spannung nahm der Manga mich mit und brachte schon einige Infos hervor. Geheimnisse und Finsternis tauchen auf und versprechen eine spannende Geschichte.

Und nicht desto trotz. Schafft es Yuki die Stimmung nebenher durch ihre kindliche Art zu entschärfen. Nicht zu überdreht und verständnisvoll.
Ich denke das man einiges erwarten kann.

Ein toller Auftakt, welcher nicht nur spannend sondern auch geheimnisumwoben ist.










 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen