Montag, 22. Mai 2017

#Rezension - Vampire Knight 2 - Matsuri Hino - Carlsen Manga




Autor: Matsuri Hino

Preis: Taschenbuch 5,95 € ebook 4,99 €


Seiten: 192


Verlag: CarlsenManga


Altersempfehlung: ab 12


Band 2/19







Klappentext:

Zero kann sich seinen Instinkten nicht länger widersetzen, der Vampir in ihm ist erwacht. Obwohl er Yuki angegriffen hat, ist sie fest entschlossen, alles zu tun um ihm zu helfen. Doch von den Schülern der Night Class erfährt sie Beunruhigendes über Vampire, die vorher Menschen waren. Als auch noch der berühmte Vampire Hunter Toga Yagari auftaucht, der Zero schon seit seiner Jugend kennt, überstürzen sich die Ereignisse…(c) Carlsen Manga

Cover:

Wie Eis und Feuer stehen sich die Beiden gegenüber.

Meinung:


Zero's innerer Vampir ist ausgebrochen.
Seine Worte an Yuki lassen keine Widerworte zu.
Dennoch finde ich es schade das Zero das gerne alleine mit sich austragen will.

Wir lernen die Hackordnung in der Vampirwelt kennen. Und ich bin wirklich fasziniert. Denn auch diese war für mich völlig neu.

Was mir auch sehr gut gefällt ist, das alle Geheimnisse zu haben scheinen.
So scheint Kaname Dinge über Yuki zu wissen, welche sie selber nicht kennt.
Zero ist ebenfalls mysteriös.
Und der Direktor sowieso. (lach)
Die Nightclass ist ebenfalls sehr eigen. Aber ihre Loyalität gehört einzig und allein Kaname.

Und ich bin sowas von gebannt.
Eine Reihe welche, immer mehr finstere Geheimnisse ankratzt.
Yuki ist so unglaublich mutig wenn es darauf ankommt. Obwohl sie in der Nähe von Kaname sehr zurückhaltend ist.

Trotz der teils überladenen Zeichnungen, viel auf einer Seite, finde ich die Geschichte dennoch gelungen.
Auch wenn es bisher nicht zu wirklichen Kämpfen kam. Und ich hoffe solche kommen noch :)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen